Funkenflug #1091 vom 11. bis 17. Dezember 2017

Hallo ihr Lieben,

schön, dass ihr wieder vorbei schaut! Diese Woche wird es in der Sendung heiß und kalt und weihnachtlich und literarisch und – hach, hört es euch einfach an. Nur so viel: Es lohnt sich! Neben toller Moderatoren und toller Musik habt ihr die Chance, den dritten Teil von Jonas‘ Sex-Rubrik (Jahaa, es geht tatsächlich um SEX!) zu hören. Wir haben wie immer einen super Musiktipp für euch und Camillo hat 10 Gründe für euch gesammelt, warum der Winter ziemlich cool ist. Elias und Emma haben eine weihnachtliche Umfrage für euch gemacht und wie versprochen gibt es auch diesmal wieder einen Gewinnerbeitrag vom Hört Hört! Hörfest 2017.

Ja, zugegeben: Wenn man frierend durch den ekligen Schneematsch stapft, es gefühlt nach dem Aufstehen schon dunkel wird und man mit dicker Erkältung nur noch im Bett liegen bleiben möchte, fällt es schwer zum Winterliebhaber zu werden. Camillo sieht das ein bisschen anders. Schlittenfahren, Weihnachtsmarkt, Schneeballschlachten – hast du daran schon mal gedacht? Als bekennender Winterfan hat er diese Woche zehn Gründe für euch gesammelt, warum der Winter cool ist.

Download

Jonas beschäftigt sich für euch ja seit ein paar Monaten mit einem heiklen Thema, das für viele Tabu ist: Sex. Schluss mit dem roten Kopf und der Peinlichkeit – bei Jonas wird endlich Tacheles geredet. Diesmal geht es um erogene Zonen. Das sind die Bereiche des Körpers, die Schmetterlinge im Bauch und ganz viel Kribbeln auslösen, wenn sie der Partner berührt. Ihr wollt mehr wissen? Kein Problem – einfach einschalten. :)

642px-Human

Unser Musiktipp der Woche kommt von Courtney Barnett und Kurt Vile. Die beiden Musiker haben bisher allein Musik gemacht und sich nun für das Album zusammengetan. Für ihre Tour haben sie sich eine Band aus top Musikern zusammengestellt, für Deutschland gibt es aber leider (noch) keine Tourdaten. Das Album könnt ihr euch aber beim Plattenhändler eures Vertrauens holen. Was ihr von der Folk-Scheibe erwarten könnt, hört ihr in der Sendung oder gleich hier:

Laetitia gehört zu den strahlenden Gewinnern beim Hört Hört! – kein Wunder, immerhin ist sie schon lange beim Funkenflug dabei und weiß daher, wie man Qualität buchstabiert. 😉 Sie hat eine Rezension über das Buch Warrior Cats für euch produziert, die ihr diese Woche noch einmal auf die Ohren bekommt.

Eine schöne Winterwoche wünschen wir euch! Diese Woche im Team:

Laetitia & Jonas an der Technik, Camillo und Gabriel haben die Musik ausgesucht. An den Mikros ebenfalls Gabriel und Artjom.

Die Musik der Woche:

Pink – So What

Daft Punk – Get Lucky

Prinz Pi – Original

Farewell Dear Ghost – Fade Out

Pitbull – Back in Time

Courtney Barnett & Kurt Vile – Over Everything

Kasbo – Bleed it Out

Fallout Boy – Hold me tight or don’t

Rene Neumann – Geradeaus dann links

Adele – Rolling in the deep

Nelly – Party People

*

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Funkenflug #1090 vom 4.12.2017 bis 10.12.2017

Servus liebe Funkenflieger und Funkenleser!

In dieser Sendung hört ihr einen Beitrag über Graffiti vom Anton. Er hat Julian Vogel interviewt, der schon lange in der Szene aktiv ist. Unser Musiktipp der Woche lautet: Eera. Als nächstes bekommt ihr einen Beitrag zu hören zum Thema „Aktiv gegen Vorurteile“ der beim „Hört Hört“ gewonnen hat. Passend zum Beginn der Adventszeit hat sich Susi bei einer Lebkuchenfabrik umgeschaut.

IMG-20171020-WA0004 IMG-20171020-WA0005

 

 

 

IMG-20171020-WA0003Julian Vogel ist Graffitikünstler. Zusammen mit Anton und Lena haben sie Julian Vogel mit Fragen ausgepresst. Näturlich haben sie auch selber mit angefasst. Sie haben nicht nur die Sprühdosen in die Hand genommen, sondern auch ihr Meisterwerk mit der Elektrosäge ausgesägt.

 

 

Unser Musiktipp kommt diese Woche von der Norwegerin Anna Lena Bruland. Sie lebt in London und hat jetzt ihr erstes Album rausgebracht. Eeras Musikstil ist Rock gemixt mit Elektro. In ihren Liedern geht es um’s Erwachsenwerden.

Lebkuchen_von_SchmidtSusi warf für uns einen Blick in die Lebkuchenfabrik Schmidt. 50 Meter ist die Backstraße lang, auf der die Lebkuchen 10 Minuten fahren, bis sie fertig sind. Lebkuchen kann man wegen ihrem hohen Zuckergehalt übrigens über ein halbes Jahr aufheben. Wer im Sommer also mal spontan Lust auf die Leckereien bekommen sollte, der kann sich im Dezember noch eindecken. 😉

23472125_1512252535548494_7968660517027913954_n„Aktiv gegen Vorurteile“: Unter diesem  Motto haben die Funkenflieger einen kurzen Beitrag gemacht. Sie haben verschiedene Vorurteile gesammelt und in einem Beitrag zusammengefasst und gezeigt, dass es auch ohne geht.
Dafür gab’s auf dem „Hört Hört Hörfest“ Sonderpreis für den Radiospot „60 Sekunden für Toleranz“. Wir sagen nochmal: Herzlichen Glückwunsch!
Und verabschieden uns damit, wir wünschen euch eine tolle Woche!

Moderation: Laetitia & Jonas
Musik: Gabriel
Technik: Emma & Elias
Webseite: Anton & Babsi


 

Musik

Ed Sheeran – Castle On The Hill

Aloe Black – I Need A Dollar

Pvris – What’s Wrong

Fall Out Boy – The Last Of The Real Ones

Faul & Wad Ad – Changes

Eera – I Wanna Dance

Fiva – Das Beste Ist Noch Nicht Vorbei

Coldplay – Miracle

Foo Fighters – The Pretender

U2 – Sometimes You Can Make It On Your Own

Casper – Im Ascheregen

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug #1090 vom 4.12.2017 bis 10.12.2017

Funkenflug #1089 vom 27.11.2017 bis 03.12.2017

Moin ihr lieben Funkenflug-Fans,

owl-2970841_960_720wir freuen uns, dass ihr wieder auf unserer Website vorbei schaut! Der 1. Advent steht vor der Tür – Die, wie ich finde, schönste Zeit des Jahres. Habt ihr schon die ersten Geschenke besorgt? Wenn nicht, dann mal zu, denn die ersten Türchen eurer Adventskalender werden bereits geöffnet. Das Jahr neigt sich also dem Ende zu, aber nicht das Funkenflug-Jahr. Wir arbeiten auf Hochtouren, um euch schöne Weihnachten zu bereiten und euch in der deftigen Weihnachtszeit mit spannenden Themen zu füttern.

Vor kurzem fand im Kulturzentrum in Fürth wieder die Preisverleihung des HörtHört!-Festivals statt.  Der Hörwettbewerb wendet sich gezielt an junge Menschen zwischen acht und 26 Jahren in der Region Franken. Auch einige Redakteure des Funkenflugs wurden für Ihre Produktionen von einer Jury ausgezeichnet. Die Preisträger und preisgekrönten Beiträge wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Wer von uns gewonnen hat und was Begriffe wie „HPV“, „Chlamydien“ und „Gonorrhoe“ damit zu tun haben, hört ihr in der Funkenflug Sendung.

Grießnockerlaffäre, Dampfnudelblues und autorin_rita-falk©astrid-eckertWinterkatoffelknödel sind keine neuen Rezepte oder Bandnamen sondern das Leben des Niederbayerischen Dorfbullen Franz Eberhofer. Geschrieben hat diese Werke Rita Falk. Vier ihrer acht Krimis wurden bis jetzt schon im Kino ausgestrahlt. Unser Funkenflieger Jonas hat die Autorin in Schwabach persönlich getroffen. Wer noch mehr über sie erfahren will, sollte auf jeden Fall die Sendung hören. Dort erfahrt ihr wie es mit der Susi-Maus, dem Franz und dem Rudi in Zukunft weitergeht.

Musikalisch wird es im Funkenflug natürlich auch wieder und damit steht auch wieder der Musiktipp der Woche im Raum. Jede Woche werden von uns Bands und Künstler vorgestellt, bei denen es sich lohnt, etwas genauer hinzuhören. Heute haben wir euch eine isländische Künstlerin rausgesucht. Ihre Fans kennen sie als Sängerin, Musikproduzentin und Schauspielerin. Mit Künstlernamen heißt sie Björk. Alleine schon ihr Auftreten sorgt für einen „Hingucker“. Am besten beschreibt man sie und ihre Musik mit dem #ausgefallen. Denn die Musik ist für viele etwas gewöhnungsbedürftig. Aber genau das lieben auch ihre Fans. 2015 hat sie mit dem Album „Vulnicura“ ein echtes Herzschmerz-Album herausgebracht. Mit dem neuen Album“Utopia“ kehrt das Lachen wieder zurück. Ganz besonders viel Wert legt sie auf Frauenpower. Momentan ist Björk zwar nicht auf Tour, dafür könnt ihr hier ein Video zu ihrem Song „The Gate“ sehen.

G8 oder lieber G9? Ein Thema das oft kritisch diskutiert wird. Viele Lehrer und Schüler haben die Wiedereinführung des G9 gefordert. Auch bei uns in der Redaktion ein Thema,  bei dem die Meinungen stark auseinander gehen. Das G9 ist dieses Jahr wieder beschlossen worden, also das Abitur nach neun Jahren Gymnasium. Es wird aber nicht mehr alles wie früher sein, vieles wird sich ändern. Der Stundenplan, die Kollegstufe und die Fächer selbst sind solche Bestandteile. Eine Frage die nicht vergessen werden darf: Was ist für die Schülerinnen und Schüler das Richtige? Eine Antwort auf diese Frage sowie noch mehr wichtige Infos hört ihr in der Sendung.

Damit sagen wir Danke für’s Lesen und Hören von Funkenflug. Natürlich wollen wir uns noch bei allen herzlich bedanken die mithelfen und damit dieses Projekt erst möglich machen.

Moderation: Lena, Anton
Musik : Anton
Website: Jonas
Technik: Willi


Playlist der Sendung

Fettes Brot – Echo

Warpaint – love ist to die

(CHK CHK CHK) – Dancing is the best revenge

2 Raumwohnung – Hotel Sunshine

Stone Sour – Hydrograd

Björk – The Gate

Lumineers – Angela

Manu Chao – Je ne t’aime plus

Far East Movement – Like a G6

#2raumsilke – Deshalb

Queens of the Stone Age – The way you used to do

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug #1089 vom 27.11.2017 bis 03.12.2017

Funkenflug #1088 vom 20.11.2017 bis 26.11.2017

Hallo liebe Funkenfluglesende

Heute gibt es ein Studiogespräch mit einem Skater Namens Daniel, der im Verein Skateboardfreunde Nürnberg e.V. ist. Wir haben wieder einen super Musiktipp. Für alle Naturliebhaber unter euch gibt es einen tollen Beitrag über das Baumzelten. Falls ihr den Hörwettbewerb „Hört Hört“ verpasst haben solltet: Die Funkenflugredaktion hat ordentlich abgeräumt. Einen der Siegerbeiträge bekommt ihr in der Sendung zu hören.

Seit der Erfindung des Skateboards in den 60er Jahren wächst die Beliebtheit des Skatens immer weiter. Auch in Nürnberg ist und bleibt das Skaten populär. Der  Verein Skateboardfreunde Nürnberg e.V. hat sich im Jahr 2011 gegründet. Sie haben Veranstalltungen wie z.B. deutschlandweite Gruppenausflüge zu Skateboard-Hallen oder auch ein Skater-Treffen organisiert. Die Skatboardfreunde sorgen dafür, dass Nürnberg skaterfreundlich wird und bauen Rails und Curbs. Wenn ihr mehr Infos haben wollt oder gleich den Mitgliedsantrag ausfüllen möchtet schaut doch mal hier.

2017-08-30-07-11-15

Mir fällt keine Band ein die sich öfters getrennt und wieder vereint haben als die Band Quicksand. 2012 haben die fünf Jungs sich wiedervereint und 2017 sind sie mit Song Cosmonauts unser Musiktipp der Woche:

Spätestens seit dem sich die Temperaturen nur noch knapp über dem Gefrierpunkt halten und alle auf den ersten Schnee warten, ist es viel zu kalt für das Baumzelten. Damit ihr aber nächstes Jahr top-infomiert in das Abendteuer starten könnt, erkläre ich es kurz:

– Baumzelte sind freischwebende Zelte, welche zwischen Bäumen auf unterschiedlichen Höhen gespannt werden.

Wo kann man das ausprobieren? Hier zum Beispiel.

Weniger Abenteuerlich, dafür umso technischer wird es in der Rubrik „8 Bits sind ein Byte“. Mainboard, Motherboard oder Hauptplatine? Alles das gleiche aber was macht es? Das Mainboard ist die zentrale Platine an der alle Komponeten eines Computers zusammenlaufen. Fest auf dem Mainboard befestigt ist nicht nur die grundlegende Elektronik, welche die Zusammenarbeit der Hardware ermöglicht, sondern auch die Anschlüsse für die benötigte Hardware. Außerdem erlaubt es die Erweiterung des Pcs um neue Fähigkeiten oder Erweiterung von Eigenschaften, etwa Hauptspeicher. Matilda hat sich dieses Thema für ihren Beitrag ausgesucht und damit beim diesjährigen „Hört Hört“ abgesahnt.

 

Musik der Sendung:

U2 -Beautiful Day

Rita Ora – How We Do

Bilderbuch – Maschin´

Hardwell – Colors

K.I.Z. – Hurra die Welt geht unter feat. Henning May

Quicksand – Cosmonauts

John Lennon – So this is Christmas

James After – Impossible

Twenty One Pilotes – Stressed Out

Goldfinger – Tell Me

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug #1088 vom 20.11.2017 bis 26.11.2017

Funkenflug #1087 vom 13.11.2017 bis 19.11.2017

HeyHo liebe Funkenflughörer!

Heute im Angebot: ein Beitrag zum wunderschönen Land Frankreich. Viel Kultur, schöne Aussichten und das Allerwichtigste: gutes Essen. Davon und noch mehr von Frankreich hört ihr in der Sendung. Allerdings haben wir auch ein sehr kritisches Thema für euch dabei: Altersarmut. Immer mehr Rentner im Alter von 65 Jahren haben Minijobs. Diese haben sie um sich Extrawünsche zu erfüllen. Viele von ihnen brauchen diese Jobs aber auch einfach, um nicht in Armut leben zu müssen.
Jetzt nochmal ein ganz anderes Thema. Der Jonas hat uns eine neue Folge aus seiner Rubrik „Sex – jetzt wird’s hart“ mitgebracht. Diesmal geht’s um ein Thema, das wahrscheinlich eher die Jungs unter euch interessiert: Feuchte Träume.

Baguette, Käse und guter Wein. Kommt ihr schon drauf, worüber wir jetzt reden? Genau! Über das wunderschöne Land Frankreich. Die Vinnie war dort und hat sich ein Mikro geschnappt, um uns so viel wie möglich über das Land mit dem Senf und dem guten Essen zu berichten.

Auch den Musiktipp der Woche haben wir natürlich wieder für euch dabei. Den haben sich diesmal Illegale Farben mit ihrem Song „was passiert“ verdient. Wie man am Namen schon erkennt ist „Illegale Farben“ eine deutsche Band. Die Mitglieder machen schon seit 1990 Musik – damals noch mit der Band „My Lai“. Dann trennten sich ihre Wege. Wie es das Leben so will, trafen sie später in Köln wieder aufeinander und starteten mit einer neuen Band: Illegale Farben. Nachdem ihr erstes Album „illegale Farben“ im Jahr 2016 viel Aufmerksamkeit erlangte, gingen sie auf Touren und traten in Shows auf.
Am 13.Oktober kam ihr zweites Album „Grau“ raus. Falls ihr jetzt Lust bekommen habt, hört doch einfach in die Sendung rein oder klickt auf das Video.

Altersarmut wird ein immer wichtigeres Thema. Immer mehr deutsche über 65 müssen Minijobs annehmen, um nicht in Armut leben zu müssen. Nur knapp über 900€ stehen einem Rentner im Durchschnitt zur Verfügung. Immer größere Ausmaße nimmt die Altersarmut an. Was dagegen unternommen wird und noch mehr zu dem Thema, hört ihr von Susanne in der Sendung.

Wie vorhin schon erwähnt,  hat der Jonas eine neue Folge seiner Rubrik „Sex jetzt wird’s hart“ dabei. Diesmal geht’s um ein Thema, das eher die Jungs unter euch betrifft: feuchte Träume. Wenn ihr mal einen habt, muss euch das auf keinen Fall peinlich sein. Redet lieber offen darüber mit einer Vertrauensperson. Immerhin gehört das halt einfach zum Erwachsen werden dazu. Falls ihr jetzt noch mehr hören wollt, in der Sendung erklären euch der Jonas und die Lena mehr darüber.

Musikliste:

Racounteurs – Steady As She Goes

The Arcade Fire – No Cars Go

Zugezogen Maskulin – Was Für Eine Zeit

Xavier Rudd – Shelter

The Cat Empire – The How To Explain

Illegale Farben – Was Passiert

Gloria – Immer Noch Da

Kanye West – Gold Digger

Zoot Woman – We Won’t Break

Queens Of The Stoneage – Fortness

Marteria – Seit Dem Tag An Dem Michael Jackson Starb

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug #1087 vom 13.11.2017 bis 19.11.2017

Funkenflug #1086 vom 06.11.2017 bis 12.11.2017

Herzlich Willkommen zur „Online-Ausgabe“ der 1086ten Funkenflugsendung!

Schön, dass ihr auch wieder mit dabei seid! In dieser Woche gehen wir auf Reisen, naja so ungefähr jedenfalls. Ursula hat einen Künstler getroffen, der sich unsterblich in die andalusische Insel Granada verliebt hat.  Dort lebt er in einer ganz besonderen Unterkunft. Aus Berlin kommt unser Musiktipp der Woche: Maurice & die Familie Summen. Sie stellen fest: Nicht antworten ist das neue Nein.
Für Jonas und Julian ging es nicht ganz so weit weg: Die beiden haben sich in den Zug gesetzt und sich für euch in Ingolstadt umgesehen.

Außerdem hat Laetitia unseren Studiogast BBou aus der Oberpfalz interviewt.
Der macht zünftigen Rap auf bayrisch.

Nach eigener Aussage erreicht er damit die Jugend von heute und die Grantler (Menschen, die in der Regel nicht sooo super drauf sind) vom Stammtisch. Los gings für BBou, den „Boarischen Bou“, schon vor über zehn Jahren, damals noch auf Hochdeutsch. Mittlerweile ist er „back to the roots“ und rappt, wie er spricht: boarisch. Und das klingt mega gut. Wer sich selbst davon überzeugen will, kann das tun. BBou reimt am Samstag (11. November) im Jugendhaus Rabatz in Herzogenaurach.

Unser Musiktipp der Woche kommt aus Berlin. Maurice & die Familie Summen ist eigentlich ein Solo-Projekt des deutschen Musikers und Musikverlegers Maurice Summen. Die Truppe hat aber noch weitere neun Mitglieder. So ganz solo ist er also nicht unterwegs. Funk trifft Hip Hop trifft Soul trifft Autotune. So lässt sich die neue Platte „Bmerica“ wohl am besten beschreiben. Mit an Bord hat sich Maurice übrigens Hip-Hop-Größen aus dem Umfeld von Seed und Deichkind geholt.

Wir steigen in den Flieger und reisen von Berlin nach Andalusien in Spanien.
Ursula hat dort den Künstler Denis getroffen. Der hat ursprünglich nur Urlaub gemacht in Granada, sich dabei aber in die Stadt verliebt und ist zurückgekehrt. Jetzt lebt er in den sogenannten „Gypsy Caves“. Das sind Höhlen, die von vertriebenen Sinti und Roma schon im 15. Jahrhundert in die Berge gegraben wurden.

PENTAX Image

Heute leben dort hauptsächlich Aussteiger und Künstler. Denis Höhle erreicht man nur zu Fuß. Vor allem nachts ist der Weg nach Hause schwierig, erzählt er. Aber die beschwerliche Reise lohnt sich. Die Höhle bietet eine ganz besondere Geräuschkulisse. Denis erschafft in ihr kreative musikalische Klangkompositionen. Auch für Touristen sind die Gyspy Caves interessant. Wer will, kann dort sogar seinen Urlaub verbringen. Die meisten Höhlen sind mittlerweile auch mit Strom- und Wasseranschluss ausgestattet.

Unser Kurztrip nach Granada ist rum, wir reisen aber erstmal nur fast zurück in die Heimat. Vorher machen wir zusammen mit Jonas und Julian einen Zwischenstopp in Ingolstadt. Nur etwa eineinhalb Stunden fährt man mit dem Zug von Nürnberg in unsere bayerische Nachbarstadt. Rund 133.000 Einwohner hat sie. Die meisten von euch kennen Ingolstadt wahrscheinlich vor allem daher, dass dort eine sehr bekannte Automarke mit vier Ringen als Logo ihren Sitz hat.

Ingolstadt_Panorama_NordAber die Stadt hat noch mehr zu bieten! Die Donau fließt durch sie hindurch und die Altstadt ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Ein Jubiläum gibt es dieses Jahr auch noch zu feiern: Seit 150 Jahren ist Ingolstadt über die Schiene erreichbar. Noch bis 30. November seht ihr dazu eine Ausstellung im Foyer des Neuen Rathauses.

Musik:

Think City feat. Damian Pipes – Last Day Of Your Life

Duffy – Rain On Your Parade

BBou – Wey A Minsi

Good Charlotte – Wondering

Cro – Traum

Maurice & Die Familie Summen – Nicht Antworten Ist Das Neue Nein

Pvris – What’s Wrong

Antilopen Gang – Pizza

Charlie Parra Del Riego – Skyrim Meets Black Sabbath

Justin Timberlake – What Goes Around Comes Around

Alma – Chasing Highs

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug #1086 vom 06.11.2017 bis 12.11.2017

#1085 Funkenflug vom 30.10. bis 05.11.

In der #1085 Sendung Jugendradiomagazin Funkenflug dreht sich alles um Musik und Film. Es geht um den mittelfränkischen Indietronic Künstler Schimmy Yaw, die Band Koala Kaladevi und den letzten Teil der Fack-ju-Göhte-Filmreihe. Final Fack.

 

 

Der dritte Teil der Komödie „Fack Ju Göhte“ hatte am Donnerstag laut des Branchenmagazins „Blickpunkt: Film“ 280.000 Besucher und setzte 2,4 Millionen Euro um. Das reichte für den bisher besten Kinostart 2017, liegt aber hinter den Zuschauerzahlen des zweiten Teils.

Unsere Kinoredaktion sagt: „Wem die ersten Teile gefallen haben, wird bei diesem auch unterhalten.“ und vergibt 6 von 10 Funken.

 

 

Documentary/Live-Video/Art/Crap/Mashup von Dominik Wehren alias Schimmy Yaw

Ähnlich vielschichtig wie das Video ist auch seine Musik. Sie einfach nur als Indietronic zu beschreiben wäre zu einfach, denn zwischen Frickelei, Gitarrenschnipseln und Gesang stößt man auch immer wieder auf HipHop-Beats. Bei den Kollegen von Puls könnt ihr seinen Song „Good Bye, Tom“ runterladen.

Die Band Koala Kaladevi kommt trotz des exotisch klingenden Namens auch aus Mittelfranken, genauer aus Nürnberg. Koala Kaladevi fusioniert Neo-Soul mit Funk, Pop und Hip-Hop-Elementen und tut alles um den Kopf zum Nicken zu bringen. 2016 konnte man sie erstmals, unteranderem auf dem Weinturm Openair, Live sehen. Im Moment arbeiten sie an ihrer ersten EP.

 

 

Und weil Schimmy Yaw und Koala Kaladevi uns als Musiktipp nicht genug sind, hängen wir direkt den Musiktipp der Woche dran: Jamila Woods.

 

 

Die aus Chicago stammende Soul Sängerin ist in Europa trotz ihrer Features mit bekannten Namen wie Macklemore oder Chance the Rapper noch weitgehend unbekannt. Das soll sich jetzt ändern. In Deutschland macht ihre Tour leider nur einen Stop: am 3. November in Köln.

 

Musik:

C2C feat. Derek Martin – Happy

Pink – Ave Mary A

Schimmy Yaw – Thin Air (Acoustic)

Schimmy Yaw – Loose Her

The Cat Empire – Like A Drum

Jamila Woods – VRY BLK (feat. Noname)

Koala Kaladevi – Moondance

Ryan Adams – Desire

Echophonic – She´s got an Army

Tele – Rio De Janeiro

Olly Murs – Troublemaker

 

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für #1085 Funkenflug vom 30.10. bis 05.11.

Funkenflug vom 23.10.2017 bis 29.10.2017

Hi und herzlich Willkommen zu einer neuen Folge Funkenflug.

Auch diese Woche wird’s wieder abgefahren und cool. So ist heute mal wieder frische Musik dabei, aber natürlich auch nette Leute und ein Inteview mit Element of Crime.

Diese Woche dreht sich alles um’s E-Werk. Wir haben Infos für euch, was man dort so alles machen kann und einen Beitrag über die Geschichte des E-Werks. Außerdem wird jongliert.

E-Werk

Laetitia und Anton haben für uns mal etwas herumgefragt,  wofür man alte E-Werke nutzen könnte. Unser E-Werk in Erlangen hat übrigens folgende Vorgeschichte:

Es ist das Jahr 1892 und das Elektrizitätswerk wird gebaut. Als der Strom nicht mehr ausreicht, wird es dichtgemacht und später dann komplett umgebaut. Von da an wird es nur noch als Jugendzentrum und als Ort für Veranstaltungen genutzt. Ab jetzt kann man es also zum Beispiel für Veranstaltungen oder Feste mieten, oder einfach an öffentlichen Aktionen teilnehmen. Mittlerweile ist es zu einem bekannten Treffpunkt für Jugendliche geworden, doch auch Konzerte kommen dort nicht zu kurz.

 

E-Werk Konzert

 

Im E-Werk wird übrigens auch jongliert. Auch wenn das jetzt ein bisschen komisch rüberkommen mag, gehört es auch zu öffentlichen Aktionen dazu. Jonglieren ist genauso eine Attraktion wie Konzerte oder Jugendtreffen. Antonia hat den Workshop begleitet und ist jetzt eine begnadete Zirkusartistin. 😉

Im E-Werk gibt es also eine Jongliergruppe. In dieser Gruppe übt man allerdings auch Akrobatik. Wenn ihr euch den Beitrag anhören wollt, gibt es den auch im Radio auf der 106.5 , der 103.9 im Kabel und auf DAB+ 10c zu den Sendezeiten des Funkenflugs.

Und außerdem haben wir für euch noch ein Interview mit der Band „Element of Crime“.

Element of Crime besteht aus Gittarist, Sänger und Trompeter Sven Regerer, der auch gleichzeitig Mitgründer der Band ist, Jakob Ilja (Friedrichs), der sich der Gitarre widmet, dem Schlagzeuger Richard Pappik, der auch für die Mundharmonika und Percussion zuständig ist, dem Bassisten David Young und Rainer Theobald. Der spielt Klarinette und Saxophon. Die Band gibt es seit 1985. Sie haben schon über 16 Alben und 6 Singles rausgebracht, was ungefähr 185 Liedern entspricht.

Element of crime 1 Element of crime 2Wir freuen uns auf alle weiteren Songs und Alben, die von ihnen noch herauskommen werden.

Apropos Musik: Beim Musiktipp der Woche geht’s heute um die Band DMA`s. Vermutlich wird sie jeder kennen, der Fifa 17 spielt, denn in diesem Spiel kommt eines ihrer Lieder vor. In Australien wurde die Band 2012 gegründet. Vom Musikstil erinnert sie stark an OASIS. Im Jahre 2015 erschien ihre Debutsingle mit dem Namen „Deleted“, mit der sie ihre ersten Erfolge feierten.

DMA`sDanach folgte eine EP und 2016 dann ein Album. Mit dem waren sie in den australischen Top 10. Dazu haben wir für euch ihren Song „Lay Down“ aus dem Album „Hills End“ herausgesucht.

Damit sagen wir Danke für’s Lesen und Hören von Funkenflug. Natürlich wollen wir uns noch bei allen herzlich bedanken die mithelfen und damit dieses Projekt erst möglich machen.

Moderation: Jonas, Julian
Musik : Lena
Website: Camillo
Technik: Gabriel, Laetitia

 

Musik:

Temperamence Movement – Take It Back

Paper Planes – M.I.A

Lenox (ft.Ben Mazué)- Colorblind

Madsen – Goodbye Logik

The Cat Empire – Brighter Than Gold

DMA`s – Lay Down

Fiva – Das Beste Ist Noch Nicht Vorbei

The Strokes – Someday

Moop Mama – Elefant

Amy Winehouse – Tears dry on their own

Death cap for Cutie – Crooked Teeth

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug vom 23.10.2017 bis 29.10.2017

Funkenflug #1083 vom 16. bis 22. Oktober 2017

Hallo ihr lieben Funkenflughörer,

wie schön, dass ihr vorbei schaut! In dieser Woche haben wir wieder ein paar super spannende Beiträge in der Sendung. Neben toller Musik hatten wir nämlich Besuch im Studio. Zu Gast war Isabelle Pyka von licht.blicke, einem Theaterfestival speziell für junge Leute – also euch. Laetitia hat wieder mal einen top Buch-Tipp für euch vorbereitet. Außerdem erfahrt ihr von Lena alles Wichtige rund um die Sportart Tischkicker. Lehnt euch zurück und entspannt euch, die nächste Stunde gehört nur euch und dem Funkenflug.

Schon zum neunten Mal findet 2017 das Theaterfestival für junges Publikum statt. Unter dem Titel licht.blicke holt das Gostner Hoftheater in diesem Jahr 15 Theaterproduktionen nach Nürnberg, die in elfverschiedenen Spielstätten gezeigt werden. Die Stücke können unter anderem auf dem AEG-Gelände, im Theater Mummpitz, in der Tafelhalle oder auch auf dem Platz hinter der Lorenzkirche angesehen werden. Welche tollen Stücke auf dem Spielplan stehen, welche Locations es sonst noch gibt und wie ihr an Karten kommt, könnt ihr hier nachlesen.lichtblicke

Als besonderen Musiktipp haben wir diese Woche Yusuf für euch. Früher hat er sich Cat Stevens genannt. Ja früher, denn er macht schon richtig lange Musik (fragt ruhig mal eure Eltern nach ihm). Seit 1966 hat er einen Plattenvertrag, seit 1970 ist er sehr erfolgreich mit seiner Folk-Musik und veröffentlichte unter anderem den Song „Father and Son“.  1977 konvertierte er zum Islam und nennt sich seitdem Yusuf Islam, sein Künstlername ist Yusuf. Nach seiner Konvertierung wurde es sehr still um den Künstler, aber seit 2004 macht er wieder Musik. In diesem Jahr erscheint sein neues Album „The Laughing Apple“.

 

 

Unsere Leseratte Laetitia hat sich einen neuen Schmöker für euch vorgenommen und verrät euch in ihrer Buchrezension, ob es sich lohnt „Animas Academy – Die verschollene buch lesenProphezeiung“ von C. R. Grey zu lesen. In seiner Trilogie geht es um Ben, der an der berühmten Animas Academy aufgenommen wird. Wie jeder andere Jugendliche muss er sein Anima, also ein Tier, das zu ihm gehört, finden und lernen, es zu kontrollieren. Alle anderen Schüler kommen schon mit ihrem eigenen Anima in der Schule an, nur Ben macht sich Sorgen, ob er die Aufgabe noch erfüllen kann. Spannend!

 

Lena hat sich für euch beim TFC umgeguckt. Hier könnt ihr Sport machen – interessiert euch nicht? Aber was, wenn wir euch verraten, dass die Sportart Kickern ist?! Richtig gelesen! TFC steht für Tischfußball Club und ist seit 2006 ein eingetragener Verein in Nürnberg. Cool, oder? Lena erklärt euch alles rund ums Tischkickern und hat sich mit echten Experten des Sportclubs unterhalten. Vielleicht entdeckt ihr ja hier im Funkenflug eure neue Lieblingssportart?

 

 

Wir hoffen, euch hat die Sendung gefallen und ihr schaltet auch in der nächsten Woche wieder ein.

Unser Team in dieser Woche:

Moderation: Gabriel & Janett

Musik: Julian

Technik: Artjom & Anton

Danke an alle, wir wünschen euch eine gute Woche!

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug #1083 vom 16. bis 22. Oktober 2017

Funkenflug vom 9. Oktober bis zum 15. Oktober

Hallöchen liebe Funkenflughörer

Heute haben wir, wie schon lange nicht mehr, ein Hörspiel für euch dabei. In dem Hörspiel geht es um einen magischen Aufzug welcher sprechen kann und noch ein Paar mehr Tricks auf Lager hat. Außerdem könnt ihr euch heute die erste Folge von Jonas neuer Rubrik „Sex – Jetzt wird’s hart“ anhören in der es heute um Erregung geht. Den Musiktipp der Woche gibt es natürlich auch wieder später mehr dazu.

„Der magische Aufzug“ so heißt das Hörspiel von den Kindern der Grundschule Michael. Worum es geht könnt ihr euch ja wahrscheinlich schon denken. Einen magischen Aufzug der dich überall hinbringen kann wobei deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Allerdings gibt es bei dem Aufzug fahren ein paar Regeln auf die geachtet werden muss. Die ganze Geschichte hört ihr in der Sendung.

Jetzt kommt wie jede Woche der Musiktipp. Den hat sich heute der Musiker Ariel Pink verdient mit seiner neuen Single „Another Weekend“. Er ist 1987 geboren und erlang 2003 erstmals Aufmerksamkeit als er zu den Songs von Animal Collectives sang. 2010 kam dann sein Album „Before Today“ mit dem er sogar auf die Top 50 der besten Lieder 2010 kam. In der Sendung könnt ihr jetzt seinen neuen Song „Another Weekend“ hören oder ihr klickt einfach auf das Video.

 

 

Der Jonas hat für euch heute die erste Folge seiner ganz neuen Rubrik „Sex – jetzt wird’s hart“ dabei. In der ersten Folge dreht sich alles um die Erregung. Die Jungs unter euch waren bestimmt schon mal in den blödesten Situationen erregt oder? Warum euch das aber eigentlich gar nicht peinlich sein muss und wieso und was eigentlich mit unserem Körper währenddessen passiert erklärt euch der Jonas in der Sendung.

Musikliste:

Fall out Boy – Champion

Twenty One Pilots – Stressed Out

Blood Lights – Bury my Head

#zweiraumsilke – Unterwegs

Moses Sumney – Doomed

Ariel Pink – Another Weekend

Emily Haines – Fatal Gift

Anna Calvi – Blackout

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug vom 9. Oktober bis zum 15. Oktober